Leserfrage: Warum brauchen Banken einen beglaubigten Grundbuchauszug?

Finanzierung
Um zinsgünstige Hypothekendarlehen zu gewähren, refinanzieren sich Banken durch Herausgabe von Hypothekenpfandbriefen. Diese sind durch die mit Immobilien besicherten Kreditforderungen gedeckt (gedeckte Schuldverschreibungen). Das Recht an der Immobilie verbrieft die Grundschuld. Der beglaubigte Grundbuchauszug als Urkunde dient dem Treuhänder im Zuge der Registrierung eines Hypothekendarlehens im Deckungsregister vor einer Emission eines Hypothekenpfandbriefes als Nachweis der korrekten Grundschuldeintragung. Gesetzesgrundlage ist das Pfandbriefgesetz (früher: Hypothekenbankgesetz).

Dieser Artikel ist Teil 14 von 23 der Serie Ratgeber Geld: Haus kaufen und finanzieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.