Apobank trotzt Finanzkrise – 6 Prozent Dividende

Geldanlage
Der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) geht es trotz der Finanzkrise blendend. Die Liquidität stimmt. Die Einlagen der Kunden und die Inhaberschuldverschreibungen sind zu 100 Prozent durch die genossenschaftliche Einlagensicherung mit vorgeschaltetem Institutsschutz der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken abgesichert, dem besten Sicherungssystem der Welt, wie Vorstandssprecher Günter Preuß im Apotheke-Adhoc-Interview erklärt. Die Pfandbriefe der Bank sind mit AAA bestens bewertet und oben drauf soll es noch 6 Prozent Dividende geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.