Lehman Brothers – Lehren für Investoren

Geldanlage
Vor über einem Jahr kaufte ein durch die US-Investmentbank Lehman Brothers geführtes Bankenkonsortium Archstone mit 80.000 Wohnungseinheiten, deren Erträge genau zum Kaufzeitpunkt nicht einmal die Schulden aus den 16 Milliarden US-Dollar an Verbindlichkeiten deckten. Heute beantragte Lehman Brothers Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-Insolvenzrechts. Viele Anleger, die auf ein Eingreifen der US-Regierung hofften, verloren fast ihren gesamten Einsatz.

Toro bringt das auf den Punkt:

„This is a lesson for all investors – no matter how smart they may be, no matter where they went to school, no matter how much money they have, they are not above making catastrophic decisions.“

Auf Deutsch gesagt: Sie können als Investor noch so clever, gebildet und vermögend sein, einen Schutz vor katastrophalen Fehlentscheidungen garantiert das nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.