Löschung einer Zwangssicherungshypothek

Immobilien
Haben sich Schuldner und Gläubiger geeinigt, dann dürfte der Löschung einer allfälligen Zwangssicherungshypothek aus dem Grundbuch nichts mehr im Wege stehen. Zahlungen an den Gläubiger sollten nur Zug um Zug gegen Übergabe einer notariell beglaubigten Löschungsbewilligung erfolgen. Nach Erhalt muss der Eigentümer der Immobilie die Löschungsbewilligung gemeinsam mit seinem ebenfalls notariell beglaubigten Antrag auf Löschung beim Grundbuchamt vorlegen.

Weitere Erläuterungen in Sachen Grundbuch finden Sie unter Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.