Bund: 1.000 Miliarden Neuverschuldung in 2008

Märkte
2008 ist das bislang schwärzeste Jahr in der Geschichte des Bundeshaushaltes:

Wäre Deutschlands Bundesfinanzminister Peer Steinbrück konsequent und risikobewusst, dann müsste er die neuen EU-Bilanzierungsregeln für Banken auch auf den Bund anwenden und die Eventualverbindlichkeiten in Höhe von insgesamt 1.065 Milliarden Euro sofort in den Bundeshaushalt einstellen. Immerhin sind das pro Bundesbürger rund 13.000 Euro. Damit würde die Neuverschuldung in diesem Jahr auf insgesamt 1.077 Euro anwachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.