Drohender Staatsbankrott: Pleite-Ukraine braucht 11 Milliarden US-Dollar – Kiew

Märkte

Die ukrainische Wirtschaft liegt am Boden. Ausländische Investoren sind längst geflohen. Die Griwna ist nur noch ein Schatten ihrer selbst und die illegale Jazenjuk-Regierung führt lieber Krieg gegen das eigene Volk statt zu regieren.

Die Ukraine braucht daher dringend Geld, um den Staatsbankrott abzuwenden. Regierungschef Jazenjuk will daher bis Jahresende 10,7 Milliarden US-Dollar beschaffen. Davon sollen 9,2 Milliarden US-Dollar zur Schuldentilgung dienen.

Woher das Geld kommen soll, bleibt bislang ein Geheimnis. Gut möglich, dass hier die Schulden-EU, sprich Deutschland wieder „alternativlos aushelfen“ muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.