EU vs Griechenland: Die aller-, aller-, wirklich allerletzte Frist?

Märkte

Griechenland hatte fünf Jahre Zeit wenigstens ein paar Reförmchen anzustoßen. Passiert ist bislang nichts. Auch die milliardenschweren Bankenrettungsprogramme zu Lasten von uns deutschen Steuerzahlern brachten entgegen vollmundiger Versprechen aus Brüssel und Berlin in dem maroden Land keine Besserung.

Jetzt aber! Bis zum 30. Juni soll Griechenland sich refomieren, denn dann … Ja was? Muss es seine Schulden zurückzahlen? Was es nicht kann. Bekommt es kein Geld mehr für seine Pleite-Banken, die längst am öffentlichen Tropf hängen? Oder kommt dann der von Pragmaitkern längst erwartete und überfällige Grexit?

Gar nichts wird passieren, weil die Euroianer in Brüssel und Berlin ungern ihr Gesicht verlieren. Sie werden uns weiter ausplündern und unsere hart verdienten aber vom Süden weich gespülten Euros in der Ägäis versenken. Bis uns die gesamte Schose um die Ohren fliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.