Finanzkrise: EU-Aktionsplan für Bankenrettung

Märkte
Die 15 EU-Mitgliedsstaaten sowie Großbritannien, die Europäische Zentralbank und die Europäische Kommission haben sich gestern auf einen gemeinsamen Drei-Punkte-Plan zur Stabilisierung der Finanzmärkte geeinigt:

  • Sicherheiten – Nationale Staatsgarantien zur Vertrauensförderung zwischen den Banken
  • Liquiditätshilfen – Kredite und Kapitalhilfen für Banken unter Auflagen
  • Neue Bilanzierungsregeln für die Finanzbranche – Strengere Bilanzierung, um Anlagerisiken transparent und kalkulierbar zu machen

Die einzelnen Regierungen können diese Instrumente unter Berücksichtigung nationaler Gegebenheiten einsetzen.

(Bundesregierung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.