Grosshandelspreise explodieren

Märkte
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verteuerten sich die Grosshandelsverkaufspreise im Juli 2008 um 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Damit bleibt die Jahresteuerungsrate auf hohem Niveau (Mai 2008: 8,1 Prozent; Juni 2008: 8,9 Prozent). Die Teuerung betrifft vor allem feste Brennstoffe, Mineralölerzeugnisse, Rohstoffe und landwirtschaftliche Produkte, wie Getreide, Obst und Gemüse. Im Gegenzug sanken die Preise für Büromaschinen und -einrichtungen um 11,1 Prozent.

Gegenüber dem Jahr 2000 liegt die Teuerungsrate im Juli 2008 bei 27,4 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.