EHEC-Bakterien fordern erste Todesopfer

Panorama

Darminfektionen durch EHEC-Erreger haben in Deutschland die ersten Todesopfer gefordert. Zwei Frauen starben in Norddeutschland.

Über 400 zum Teil bestätigte Verdachtsfälle gibt es in Deutschland, Tendenz steigend. Besonders betroffen ist der Norden. Dort starben jetzt zwei Frauen.

Eine 83-jährige Frau aus dem Landkreis Diepholz wurde seit dem 15. Mai wegen blutigen Durchfalls stationär behandelt. Die Renterin erlag der Krankheit bereits am Samstag, teilt das Niedersächsische Gesundheitsministerium mit.

In Bremen soll laut Medienberichten eine junge Frau ebenfalls mit Verdacht auf eine EHEC-Infektion verstorben sein. Bei ihr hatten sich demnach die Symptome des hämolytisch-urämischen Syndroms (HUS) gezeigt, das zu akutem Nierenversagen führt. Der EHEC-Erreger wurde bei ihr jedoch noch nicht nachgewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.