Vegetation in den Alpen verändert sich immer schneller

Panorama

Studie belegt Auswirkungen globaler Erwärmung

Forscherteams des Instituts für Geobotanik der Universität Hannover und des Geographischen Instituts der Universität Zürich, Schweiz haben in einer Studie festgestellt, dass sich die Artenzusammensetzung der Gipfelflora der Schweizer Alpen immer schneller verändert. Die Wissenschaftler vermuten, dass dies eine Folge zunehmender globaler Erwärmung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.