Video: Löschhubschrauber über AKW Fukushima Daiichi

Panorama

Löschhubschrauber versuchten gestern die Reaktoren des Atomkraftwerks Fukushima I Daiichi aus der Luft zu kühlen. Ohne Erfolg. Die Aktion zeigt, wie verzweifelt Regierung und Betreiber TEPCO sind.

Es war ein weiterer verzweifelter Versuch, die nach dem Sendai-Erdbeben 2011 außer Kontrolle geratenen Reaktoren im AKW Fuskushima Daiichi vor einem Super-Gau zu bewahren. Löschhubschrauber versuchten gestern, die Reaktordruckbehälter mit Wasser aus der Luft zu erreichen und zu kühlen. Weil aufgrund der hohen Strahlung ein gezielter Abwurf im Schwebeflug nicht möglich war, wurde das Wasser im Vorbeiflug versprüht. Ohne Ergebnis. Ebenso hätte man versuchen können, mit einem Fahrrad-Dynamo Japans Stromversorgung wieder herzustellen.

Jetzt setzen die Rettungskräfte alles auf eine neue Stromleitung, mit der die defekte Kühlung wieder in Betrieb genommen werden soll. Jedoch weiß niemand, ob die Pumpen überhaupt noch funktionieren.

NHK WORLD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.