Steinmeier und Jung leugnen Krieg in Afghanistan

Ausland

Also wir haben jetzt 35 Soldaten in Afghanistan verloren. Die sind wohl alle an Sonnenbrand gestorben oder was? Die Herren Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Franz Josef Jung (CDU) werden dennoch nicht müde, uns zu erzählen, dass unsere Armee dort unten Brücken, Schulen und Krankenhäuser baut, auch wenn die Werkzeuge dafür Schlachtflieger, Kampfhubschrauber und Schützenpanzer sind. Bei „Maybrit Illner“ (ZDF) tat Steinmeier gestern ganz entsetzt, ob der Debatte über Krieg in Afghanistan oder nicht. Steckt die Kriegsleugner in Uniform, schickt sie an die Front – wenn es in und um Kundus so friedlich ist – und holt unsere Soldaten nach Hause!

1 thought on “Steinmeier und Jung leugnen Krieg in Afghanistan

  1. Wenn ich höre, das unsere Soldaten unter dem Vorwand einer Friedensmission in den Nahen Osten geschickt werden, dann wird mir ganz anders. Hört man doch immer wieder(von Soldaten) auch aus anderen Länder wie Britanien, das es sich um einen knallharten Angriffskrieg handelt und es schon längst nicht mehr um die Befreiung der Bürger durch die „Beseitung“ der Terroristen geht. Naja und wer da noch glaubt die Deutschen würden da unten nicht mit mischen, der muss einfach nur mal die Augen auf machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.