Opel-Rettung kostet sechsfachen GM-Börsenwert!

Deutschland

Am Freitag war der gesamte Konzernverbund von General Motors (GM) mit Mann und Maus den Anlegern ganze 702 Millionen Euro wert (Marktkapitalisierung). Für die Rettung der Tochter Opel verlangen die GM-Manager inzwischen mal eben 4 Milliarden Euro. Die Patente liegen gemäss Spiegel beim US-Finanzministerium und – wie Focus meldet – hatte Opel in Deutschland nie Steuern gezahlt, denn die Gewinne flossen in die USA. Jetzt soll der deutsche Steuerzahler nach Willen von Roland Koch (CDU) und Kurt Beck (SPD) diese leere Betriebsgesellschaft mit dem Sechsfachen des gesamten Konzernwertes finanzieren? Was wollen die für Sicherheiten bieten?

Dann gebt lieber jedem der 26.000 Opelaner in Deutschland 150.000 Euro in die Hand. Dann bleibt das Geld bei uns und ist nutzbringender angelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.