Freihandelsabkommen: USA wollen Blitz-TTIP bis Jahresende

Politik

Die USA wollen die TTIP-Verhandlungen bis zum Jahresende abschließen.

Das geht aus einem Bericht von apotheke adhoc hervor. Erst seit 2013 verhandeln EU und USA im Auftrage der Wirtschaft den hoch umstrittenen Mammutvertrag, das transatlantische Freihandelsabkommen.

Aber jetzt drücken die USA aufs Tempo. Bis zum Ende dieses Jahres soll TTIP stehen.

Denn US-Unternehmen erhoffen sich durch die Gleichschaltung von Gesetzen und Regeln, vom Abbau von Steuern und Zöllen einen leichteren Zugang zum europäischen Markt und höhere Profite.

Dienen Gesetze, Regeln, Steuern und Zölle aber nicht auch dem Schutze einheimischer Produkte und somit der Sicherung von einheimischen Arbeitsplätzen sowie dem Schutze der Verbraucher?


Dieser Artikel ist Teil 6 von 13 der Serie TTIP - Freihandelsabkommen zwischen USA und Europäischer Union

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.