Schuldenkrise: Soros’ Finger zeigt auf Deutschland

Politik

Spekulanten wie George Soros gehören zu den Verursachern von Finanz- und Schuldenkrise. Jetzt fordert der Steuerflüchtling, wir Deutschen sollen schneller zahlen.

Soros kritisiert im Handelsblatt Merkels Politik der kleinen Schritte bei der Euro-Rettung. Die Politiker würden der Schuldenkrise hinterher laufen. Das Geld fließe zu langsam und überhaupt müsse der Euro-Rettungsfonds schneller aufgestockt werden, um Frankreichs Bonitäts-Bestnote “AAA” nicht zu gefährden.

Der Ursprung der akuten Krise sei daher Deutschland, kritisiert der Hedgefonds-Manager und selbsternannte “Großinvestor” die Politik unserer Bundeskanzlerin und fordert die Haftung von Europas “AAA”-Ländern im Verbund. Ein Zusammenbruch des Euro würde das gesamte Bankensystem gefährden.

Soros betreibt mehrere Offshore-Finanzzentren in Steueroasen, wie den Jungferninseln und den Niederländische Antillen, verborgen vor den prüfenden Blicken der US-Finanzaufsicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.