Fachkräftemangel: Wie das Jobcenter Dresden unsere Wirtschaft sabotiert

Ein Maschinenbauingenieur auf Jobsuche und seine Erfahrungen mit deutschen Staatsbeamten: Klaus S. (51) ist Maschinenbauingenieur. Kürzlich hat der Dresdner ein 15-monatiges Weiterbildungsstudium mit Schwerpunkt Maschinen- und Gerätekonstruktion absolviert. Mit der Abschlussnote 1,7 gehört er zu den 30 Prozent der Absolventen seiner Uni, die sich Jahrgangsbeste nennen dürfen. In einem dreimonatigen Praktikum entwickelte der Vollblutmaschinenbauer eine […]

Continue Reading

Hartz-IV: Jobcenter Dresden mit alarmierenden Rückständen

Neue Details zum Jobcenter Dresden: Die Sozialbeamten schieben Bearbeitungsrückstände von mehreren Jahren vor sich her. Eine gefährliche Belastung für Sozialstaat und “Kunden”. Mindestens drei Jahre sind die Jobcenter-Beamten in Dresden bereits mit ihren Abrechnungen für Aufstocker im Rückstand, wie Wirtschaftsthemen.net von betroffenen “Kunden” erfuhr. Das wahre Ausmaß des Bearbeitungsstaus ist unklar, denn eine transparente Kontrolle […]

Continue Reading

Hartz-IV: Dresden entzieht Existenzgründern die Selbständigkeit

Eigeninitiative lohnt nicht mehr. Jobcenter Dresden hebt Selbständigkeit für Existenzgründer in Hartz-IV auf. Den Betroffenen drohen jetzt der finanzielle Super-Gau und scharfe Sanktionen. Enteignet, in die Selbständigkeit gezwungen und nur ein halbes Jahr nach dem irren Angriff durch Thomas Öchsner auf Selbständige in Hartz-IV in der sozialistischen Sueddeutschen Zeitung macht auch das Jobcenter Dresden mit […]

Continue Reading

Nach Todes-Schuss: Frankfurt schließt Jobcenter

Das Frankfurter Jobcenter, in dem im Mai eine Kundin wegen 50 Euro durch eine Polizei-Kugel starb, wird geschlossen – aus Sicherheitsgründen, wie es in einer Mitteilung heißt. Nach dem tödlichen Schuss durch eine Polizistin auf eine randalierende Frau im Mai dieses Jahres löst die Stadt Frankfurt die Außenstelle für Obdachlose des Frankfurter Jobcenters auf. Die […]

Continue Reading

Blutbad im Jobcenter: Hartz-IV-Empfängerin starb wegen 50 Euro!

Nachdem das Frankfurter Jobcenter weniger als 50 Euro zurückhielt, musste gestern eine arbeitslose Frau sterben. Peanuts für hessische Sozialbeamte, denn die sahnen mit bis zu 5.500 Euro monatlich! kräftig ab. Nachdem gestern eine 39-jährige Arbeitslose im Jobcenter Frankfurt am Main durch eine Polizeikugel starb, kommen immer mehr Details ans Licht, die auch den Jobcenter-Mitarbeiter im […]

Continue Reading

Blutbad: Jobcenter verweigerte erschossener Hartz-IV-Empfängerin die Barauszahlung

Eine Hartz-IV-Empfängerin musste heute durch eine Polizeikugel sterben, nachdem das Jobcenter Frankfurt ihr die Auszahlung in bar verweigerte. Das entsetzliche Blutbad im Jobcenter Frankfurt am Main hätten die Sozialbeamten vermutlich leicht verhindern können. Laut einem Bericht von Welt Online hatte die 39-jährige Arbeitslose nigerianischer Abstammung mit deutschem Pass Hartz-IV beantragt. Heute wollte sie nur ihr […]

Continue Reading

Todesschuss in Frankfurt: Musste die Kundin sterben, weil das Jobcenter ihr das Geld verweigerte?

Todesschuss im Frankfurter Jobcenter: Eine Kundin bricht, von einer Polizeikugel getroffen, zusammen und stirbt. Zuvor gab es Streit. Laut BILD ging es um Geld, welches das Jobcenter verweigerte. Der Druck der Jobcenter auf die Arbeitslosen ist immens. Lange bekannt sind auch die fiesen Tricks der Sozialbeamten. So werden gerne eigene Fehler und Schlamperein auf den […]

Continue Reading