BayernLB: Der Filz ist noch intakt!

Finanzdienstleister
Sie sitzen noch immer frech in ihren Sesseln und skandieren:„Kemmer saniert – Seehofer torpediert!“ Die Bayern-Banker und befreundete Sparkassen fordern Geld vom Steuerzahler, aber alles muss bitte schön beim Alten bleiben. Der alte Filz, der erst Milliarden verzockte, will nun die angeschlagene BayernLB selbst sanieren. Aber Kemmer war von 2006 bis 2008 Finanzvorstand, danach Vorstandsvorsitzender. Das reicht! Jetzt müssen er und weitere Verantwortliche aus Vorstand und Verwaltungsrat endlich gehen, wenn die Bank und Arbeitsplätze gerettet werden sollen. Das verlangt der Steuerzahler und mit Recht. Sonst gibt’s kein Geld und keine Zukunft für Euch.

(n-tv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.