Die dunkle Seite von Web 2.0 – RSS-Nachrichten.de und rss2sms.de

Medien

rss2sms.de nutzt die geschützten Inhalte von RSS-Feeds aus dem Verzeichnis RSS-Nachrichten.de für kommerzielle Zwecke

An sich keine so schlechte Idee, wenn jedoch der Urheber zufällig davon erfährt, macht das schon nachdenklich. Ich – zum Beispiel – habe nie meine Zustimmung zur kommerziellen Nutzung der Inhalte meines Blogs gegeben. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beider Websites ist eine derartige Klausel ebenfalls nicht enthalten.

Das Prozedere ist simpel. Der Interessent findet auf RSS-Nachrichten.de zu jedem RSS-Eintrag einen blauen mit „SMS“ beschriftetet Button und wird nach Anklicken automatisch zur Website von rss2sms.de geleitet. Hier erfolgt eine Anmeldung und der vorher gewählte Feed kann jetzt per „Speichern“ als SMS bestellt werden. Je nach Konfiguration erhält der Interessent nun jeden neu veröffentlichten Artikel per SMS kostenpflichtig auf sein Handy. Der Feed-Urheber erfährt davon nichts.

Die Preise:

100 sms = EUR 7,99
500 sms = EUR 37,50
1.000 sms = EUR 69,99

sind zahlbar mit PayPal.

Die internationale Nachrichtenagentur AFP hat bereits reagiert und die Inhaber beider Websites zur Unterlassung und Löschung des AFP-Feeds aus dem Verzeichnis aufgefordert.

update: rss2sms.de ist bis auf weiteres gschlossen.

update: RSS-Nachrichten.de hat die Verlinkungen zu rss2sms.de entfernt.

Klarstellung: Wie mir RSS-Nachrichten.de gestern mitteilte, waren die Verlinkungen zu rss2sms.de lediglich als unentgeltlicher Hinweis auf deren Service zu verstehen. Ich habe daher obige Schlagzeile konkretisiert.

2 thoughts on “Die dunkle Seite von Web 2.0 – RSS-Nachrichten.de und rss2sms.de

  1. Hallo,

    ich bin der Betreiber von RSS-Nachrichten.de, wir haben nichts mit RSS2SMS zu tun, sondern haben lediglich eine Verlinkung bereitgestellt. Bei der ersten Beschwerde haben wir die Verlinkung von der ganzen Seite entfernt.

    Viele Grüße
    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.