Winzige 10 Zentimeter

Medien

Bild spielt Rechtsverletzung durch CDU herunter.

Grevenbroichs CDU nutzte für ihre Wahlwerbung unerlaubt ein Foto mit Bürgermeister-Kandidatin Ursula Kwasny (CDU) und dem „Kanzlerkandidaten der HSP“ Horst Schlämmer (aka Hape Kerkeling), welches bei Dreharbeiten zum neuen Film „Isch kandidiere“ entstand. Die Produktionsfirma fand das gar nicht lustig und verbot Wahlwerbung solcher Art.

Für Bild eine Bagatelle und so schreibt das Blatt auch von „winziger Wahlwerbung“. Im selben Artikel ist die CDU-Werbung abgedruckt – in der Bildunterschrift die Angabe des Formats: 9 x 6,5 Zentimeter!

Ertg_11082109c

Projizieren wir diese 9 x 6,5 Zentimeter in den Anzeigenteil eines lokalen Blattes, dann ist Schluss mit Winzigkeit. Dann haben wir nämlich ungefähr einen Blickfang im Format A6.

Kann sein, dass Bild grundsätzlich Anzeigen, die unter einer Doppelseite skalieren, eher als klein bezeichnet. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass das CDU-gesteuerte Revolverblatt hier offensichtliches Fehlverhalten der Partei herunterspielt.


Dieser Artikel ist Teil 19 von 58 der Serie Medienkritik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.